Gesellschaft für Landeskunde und Denkmalpflege

Oberösterreich

NEUERSCHEINUNGEN

Fortsetzung der Reihe Forschungen in Lauriacum mit den Bänden 16 & 17!

Rechtzeitig mit Beginn der OÖ. Landesausstellung sind die ersten beiden (Band 16 & 17) von insgesamt vier neuen Bänden 2018 der Forschungen in Lauriacum (FiL) erschienen! 

Die 1953 gegründete Reihe Forschungen in Lauriacum wird seit 2006 von der Gesellschaft für Landeskunde und Denkmalpflege Oberösterreich (OÖ. Musealverein, 1833) in Kooperation mit dem Museumsverein Enns und seit 2014 auch wieder in Zusammenarbeit mit dem OÖ. Landesmuseum herausgegeben. Mit den Impulsen durch die OÖ. Landesausstellung 2018 und dem geplanten UNESCO Welterbe "Donaulimes" erfährt die Reihe besonderen Aufschwung.  

Sichern Sie sich die beiden spannenden Neuerscheinungen als wissenschaftlichen Background zur Landesausstellung mittels Bestell-Nachricht an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder kontaktieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 0732 / 77 02 18. Wir senden Ihnen die Bücher sehr gerne zu. Bitte vergessen Sie bei Ihrer Bestellung nicht, uns Ihre Adresse mitzuteilen. Sie können die Werke natürlich auch sehr gerne während unserer Öffnungszeiten (Montag und Mittwoch, 9.30 bis 13.30 Uhr) in unserem Büro (Promenade 33 / 103 - 104 / 4020 Linz) erwerben.

Vielen Dank für Ihr Interesse! 


Cover FiL16Forschungen in Lauriacum, Bd. 16

Stefan Groh 

Im Spannungsfeld von Macht und Strategie 

Die legio II Italica und ihre castra von Ločica (Slowenien), Lauriacum/Enns und Albing (Österreich), Linz 2018. 

228 Seiten, 91 Seiten mit Farbabbildungen. Softcover. ISBN 978-3-902299-10-9

Preis: € 25,- (für Mitglieder der GLD nur € 21,-) 

 

Stefan Groh präsentiert in der Publikation "Im Spannungsfeld von Macht und Strategie" die Ergebnisse eines 10-jährigen Forschungsprojekts am Österreichischen Archäologischen Institut zu den drei Legionslagern der zweiten italischen Legion von Ločica (Slowenien), Lauriacum / Enns und Albing (Österreich). Basierend auf geophysikalischen Prospektionsbefunden, der Integration und Revidierung verfügbarer Pläne und einer bautypologischen Analyse der drei castra sind eine Neuinterpretation der Ereignisgeschichte der Legio II Italica sowie militärischer Strategien der Markomannenkriege (166 - 180 n. Chr.) als Ergebnis hervorzuheben.

 

Forschungen in Lauriacum, Bd. 17Cover FiL17

Helga Sedlmayer 

Extra muros

Lebenswelt der consistentes ad legionem von Lauriacum, Linz 2018.

404 Seiten, 147 Seiten mit Farbabbildungen. Softcover. ISBN 978-3-902299-11-6 

Preis: € 33,- (für Mitglieder der GLD € 29,-)  

 

In ihrer vorliegenden Studie "Extra muros" widmet sich Helga Sedlmayer der antiken Alltagskultur und Ereignisgeschichte der consistentes ad legionem, also der bei der Legio II Italica in Lauriacum / Enns ansässigen und bedarfsorientiert für die Versorgung der Truppe arbeitenden Bevölkerung. In der rund 100jährigen Historie des Platzes spiegeln die materiellen Hinterlassenschaften auf vielfältige Weise die severische Blütezeit wider. Nuancenreich sind zahlreiche den Alltag bestimmende Faktoren zu dokumentieren, die Alphabetisierung und Schriftlichkeit, die Verehrung von Roma aeterna, die Loyalität der consistentes ad legionem zum Herrscherhaus, die allgemeine Militarisierung der Gesellschaft und die Rechtssicherheit sowie die Konsumation monopolisierter Massengüter.

 

Richten Sie Ihre Bestellungen bitte an die Gesellschaft für Landeskunde und Denkmalpflege Oberösterreich 

Haus der Volkskultur / Promenade 33 / 103 - 04 / 4020 Linz

Tel.: 0732 / 77 02 18

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!