Gesellschaft für Landeskunde und Denkmalpflege

Oberösterreich

Zur Novelle des OÖ. Raumordnungsgesetzes

Mi, 15. Jänner 2020Logo zentriert 1

Stellungnahme der Gesellschaft für Landeskunde und Denkmalpflege Oberösterreich

Zu den zentralen Aufgaben der GLD gehören Initiativen, Unterstützung und Beratung in allen Fragen der Erforschung, Erhaltung, Vermittlung und Förderung des kulturellen Erbes Oberösterreichs. Die Grundlage für eine erfolgreiche Wahrnehmung dieser Aufgaben bilden Bundes- und Landesgesetze, die direkt oder indirekt Belange des baulichen, räumlichen und kulturlandschaftlichen Erbes betreffen. Dem oberösterreichischen Raumordnungsgesetz (OÖROG) kommt dabei im Rahmen der landesgesetzlichen Kompetenzen eine zentrale Rolle zu. Die GLD sieht es als ihre Pflicht, auf zentrale Versäumnisse der geplanten Novelle des OÖROG hinzuweisen und hat sich deshalb erlaubt, am 15. Jänner 2020 inhaltliche Verbesserungsvorschläge an Wirtschafts- und Raumordnungs-Landesrat Markus Achleitner zu übermitteln:

Klare rechtliche Voraussetzungen für das Kulturerbe im OÖROG

Neben der obligatorischen Eintragung der nach dem österreichischen Denkmalschutzgesetz geschützten Objekte ist es nach Auffassung der GLD unerlässlich, die landesrechtliche Verantwortung für das Kulturerbe im OÖROG explizit durch Paragrafen wahrzunehmen, die Bezug nehmen auf:

  1. Umgebung von Denkmalen
  2. Integrität von Ensembles und Ortsbild
  3. räumliche und kulturlandschaftliche Wertigkeiten
  4. Dichte, Höhe, Materialität und Gestaltung von Baumaßnahmen.

Die Entwicklungen der letzten Jahrzehnte haben gezeigt, dass die bisherigen Regelungen des OÖROG bei weitem nicht ausreichten um das bauliche, räumliche und kulturlandschaftliche Erbe von OÖ auch künftigen Generationen zu überliefern. Die Schaffung klarer rechtlicher Voraussetzungen im Rahmen des OÖROG ist daher von besonderer Dringlichkeit.

Weiterlesen: Zur Novelle des OÖ. Raumordnungsgesetzes

"Denkmale besser nutzen, um Bodenfraß zu stoppen"

Unser Vorstandsmitglied und Geschäftsführer der Initiative Wirtschaftsstandort Oberösterreich (IWS), Prof. Gottfried Kneifel, mit einem Kommentar in den OÖN, vom 15. Februar 2020:
logoIWS

"Der rechtskräftige Denkmalschutz-Bescheid soll von der Hypothek zum Investitions-Anreiz-Papier werden." 

IWS-Studie: 38.000 Gebäude stehen unter Denkmalschutz

Um den "Bodenfraß" zu stoppen, müssten auch denkmalgeschütze Gebäude besser genutzt werden. Das fordert die Initiative Wirtschaftsstandort Oberösterreich (IWS) anlässlich des von Landesrat Markus Achleitner in die Begutachtung geschickten Entwurfs für eine neue Raumordnung (die OÖNachrichten berichteten). Die Novelle sei zu begrüßen, jedoch brauche es auch bei Denkmälern noch mehr Anreize. Diese Forderung geht vor allem in Richtung Bundespolitik.

Bild1

"Die Schaffung von Nutzraum darf in historischen Altbausubstanzen nicht teurer sein als die gleiche Kubatur Neubau auf der grünen Wiese", sagt der IWS-Geschäftsführer und ehemalige VP-Bundesrat Gottfried Kneifel. Er hofft, dass es während des Vorsitzes von Oberösterreich in der Landeshauptleute-Konferenz im ersten Halbjahr zu Fortschritten
kommt.

Laut einer IWS-Studie stehen derzeit 38.000 Gebäude rechtskräftig unter Denkmalschutz. Davon gehören 12.500 Privatpersonen, 10.900 sind im Besitz von Gemeinden und 10.100 im Besitz von Kirchen, Religionsgemeinschaften und Klöstern. 

Weiterlesen: "Denkmale besser nutzen, um Bodenfraß zu stoppen"

Monumento Salzburg 2020

Do, 5. - Sa, 7. März 2020

Internationale Messe für Kulturerbe und Denkmalpflege

Monumento Datum Die Gesellschaft für Landeskunde und Denkmalpflege ist gemeinsam mit der Denkmalwerkstatt und dem Verein Historische Gebäude Österreich auch 2020 wieder mit einem Messestand bei der Monumento vor Ort. Besuchen Sie uns in Halle 10, Stand 711 - Wir freuen uns! 

Von 5. - 7. März 2020 eröffnet Ihnen die Monumento Salzburg 2020 als Fachmesse und internationaler Branchentreff für Kulturerbe und Denkmalpflege Einblicke in Restaurierung, Handwerk, Instandsetzung, Altbausanierung und Konservierung.

180 Aussteller, Fachexperten und ein vielfältiges Rahmenprogramm sowie hochkarätige Fachveranstaltungen informieren über die neuesten Trends, Innovationen und Entwicklungen in den verschiedenen Disziplinen. 

Veranstaltungsort: Messezentrum Salzburg, Am Messezentrum 1, 5020 Salzburg

Weiterlesen: Monumento Salzburg 2020

Der historische "Rückblick"

Bildschirmfoto 2020 02 02 um 190240

In dieser Rubrik präsentieren wir einen landeskundlichen Schnappschuss, dessen Entstehungskontext nicht hinreichend geklärt ist. Wir bitten Sie um Ihre fachkundige Mithilfe bei der Klärung von Aufnahmeort, -zeit, und/oder -anlass. Zum aktuellen "Rätselbild" kann lediglich die vage Vermutung mitgereicht werden, dass die Ansicht womöglich aus der Umgebung von Ampflwang stammt. Sie wissen mehr zu diesem Bild? - Dann senden Sie uns Ihre Hinweise bitte an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Für eine vergrößerte Darstellung bitte ganz einfach auf das Bild klicken.

Logo 01


Die historische Aufnahme wurde uns dankenswerterweise zur Verfügung gestellt von:

Johannes Gstöttenmayer / Archiv Historische Fotos
www.goodshoots.at / Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Denkmalpreise 2019: Katalog erhältlich

Wie bereits in der letzten Ausgabe unseres Mitteilungsblatts ausgiebig berichtet, wurden am 30. Oktober 2019 im Steinernen Saal des Linzer Landhauses bereits zum 13. Mal beispielhaft sanierte historische Objekte durch Denkmalpreise des Landes Oberösterreich prämiert. 

Nun können Sie den Katalog zu den Landespreisen Oberösterreichs, in dem auch die Denkmalpflegepreise 2019 genauer vorgestellt werden, anfordern: Melden Sie sich dazu telefonisch unter 0732 / 7720 - 148 47 oder per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! bei Frau Nadine Tschautscher von der Landeskulturdirektion.

Bildschirmfoto 2020 01 26 um 164931

Weiterlesen: Denkmalpreise 2019: Katalog erhältlich

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Cookies annehmen Cookies ablehnen